Chanelle Eidenbenz

Elephant in the Room 
Fiktion 20' (CH-Deutsch)

Von ihrem Sohn Jago (17) immer weniger benötigt, flüchtet Irna (39) sich in ihre eigene Realität, deren Mittelpunkt die Gummipuppe Elias ist. 
Jagos Versuche, seiner Mutter ihr Problem bewusst zu machen, führen zu Konflikten, die Irnas Bedürfnis zu verdrängen, nur noch verstärken:
Ein Teufelskreis, den zu brechen zusehends schmerzhafter wird.


Das Projekt entsteht im Rahmen des Bachelorabschlusses von Chanelle Eidenbenz an der ZHdK in der Fachrichtung Film. Im fiktionalen Kurzfilm "Elephant in the Room" geht es um zwei Figuren, deren Beziehung in die Brüche gehen wird, wenn sie ihre Umstände nicht akzeptieren lernen. 


In einem breiteren Kontext, setzt sich der Film mit der Frage auseinander, inwiefern die Symptome einer Krankheit durch die gesellschaftliche Akzeptanz oder Innakzeptanz derer, mit- oder bestimmt werden.

Premiere: Juni  2018

Produktion: ZHdK in Kooperation mit Aalto University, Helsinki
Buch und Regie: Chanelle Eidenbenz
Kamera: Pascal Reinmann
Szenenbild: Marlen Grassinger
Schnitt: Florian Geisseler

Mit Doris Schefer, Johannes Hegemann, Sebastian Krähenbühl

Talking about the Cheesecake (AT)
Fiction 8' (Korean, English)

​With h
is backpack stolen David wanders through the city of Seoul.
​His struggle to get by soon turns into the emotional Journey he was trying to escape from.


Der Kurzfilm wurde während zwei Nächten in Seoul, Südkorea in Eigenproduktion gedreht.

Fertigstellung: Mai 2018

Buch und Regie: Chanelle Eidenbenz
Kamera: Wesley Chang​​
Schnitt: Gina Calamassi


​Cast: Alameen Saidu, Kyusang Kim, Haegang Yi